Neuigkeiten von JR Marketing -

Unser Bautagebuch

Das neue Firmengebäude von JR Marketing ist fertiggestellt.
Seit dem 01.06.2017 sind wir in Limburg angekommen. Hier finden Sie einen Überblick der Bauphase

Wir sind umgezogen

01.06.2017

Es ist soweit – wir sind nach Limburg an der Lahn umgezogen! Seit dem 01.06.2017 finden Sie uns an unserem neuen Standort in Limburg unter folgender Adresse:

JR Marketing GmbH
Auf der Schanze 1-3
65555 Limburg an der Lahn
Tel.: +49 (0) 6431 590 330
Fax: +49 (0) 6431 590 33-50


Die Außenhaut unseres neuen Gebäudes ist fast fertig

27.03.2017

Von außen betrachtet sind wir nun schon fast fertig mit der Gebäudehülle. Alle Wände sind verputzt und gestrichen, die Jalousien sind alle montiert und auch unsere Eingangstür ist Anfang dieser Woche montiert worden.
Auch innen hat sich einiges getan, alle Wände sind nun vorhanden und man kann sich nun schon alles sehr gut fertig vorstellen.Die Außenanlage ist momentan in Arbeit. Die Zufahrt zur Montagehalle von der Ostseite ist sogar schon gepflastert. In der kommenden Woche geht es mit dem Pflastern des Hofes weiter.

Die Decken im Büro sind fast fertig und die Wände sind teilweise schon tapeziert und gestrichen. Die Elektriker sind fleißig am Kabel strippen und seit letzten Donnerstag haben wir auch Strom, Gas und Wasser im Technikraum. Zwar haben wir auch eine Kiste von der Telekom in diesem Raum, aber leider immer noch keine Info bzgl. unserer neuen Rufnummer. ;-))
In den nächsten Wochen geht es dann weiter mit der Feininstallation von Elektrik und Heizung/Klima.
Im Moment wird gerade der Estrich über die Fußbodenheizung erwärmt, dieses Aufheizprogramm läuft 19 Tage, so dass in der Woche vor Ostern eigentlich mit den Bodenlegearbeiten begonnen werden kann.


Innenausbau der Verwaltung geht voran und der Rohbau von Montage und Produktion ist fertig

22.02.2017

In den letzten beiden Wochen nach dem Schnee, ging es kräftig voran auf unserer Baustelle.

Die Stahlbauhalle ist komplett verkleidet und der Dachdecker hat alle Dachflächen gedämmt und abgedichtet. Auch die Fenster und Lichtkuppeln wurden komplett montiert. In dieser Woche kamen dann noch die Tore für die Halle und somit ist die Halle auch nach aussen dicht. Der Boden unserer Fahrzeugwaschhalle ist bereits betoniert sowie der Fertigboden unserer Lagerebene.

Im Bürobereich arbeiten Elektriker und Heizungsbauer auf Hochtouren und es sind schon einige Meter Kabel verlegt. 😉
Auch der Trockenbau hat alle Wände gestellt und die Decken sind bereits vorbereitet. Alle Innenwände sind verputzt und der Verputzer beginnt in der nächsten Woche mit dem Außenputz.

In der kommenden Woche wird die Fußbodenheizung in unserer Montagehalle verlegt, dann kann auch die Bodenplatte in diesem Bereich gegossen werden.


2017: Die Kälte hat auch unseren Neubau fest im Griff

21.01.2017

In der 2. Januarwoche wurde noch kräftig bei Schneefall auf unserer Baustelle gearbeitet, nun macht der anhaltende Frost ein Arbeiten im Außenbereich nur schwer möglich.
In der Zwischenzeit sind alle Fenster im Bürogebäude eingebaut und das Gebäude ist komplett geschlossen. Die Decke im Produktionsbereich ist verlegt und die Treppe gesetzt. In der nächsten Woche wird es dann mit dem Innenausbau und den Installationsarbeiten im Büro weitergehen. Sobald auch der Dauerfrost nachlässt, wird es unverzüglich mit der Fassade und dem Dach der Montage-/Produktionshalle weitergehen.


Zum Ende des Jahres: Rohbau des JR Marketing Bürogebäudes und Stahlbau Produktions-/Montaghalle stehen

22.12.2016

Pünktlich zum Ende des Jahres hat unser Generalunternehmer den Rohbau des neuen JR Marketing Bürogebäudes fertiggestellt. Heute wurde noch das Dach abgedichtet und somit ist der Bauabschnitt auch von oben dicht. Die Stahlkonstruktion unserer neuen Produktions- und Montagehalle steht auch bereits.
Man kann sich nun schon sehr gut die neue Größe und Räume vorstellen. Anfang Januar werden dann die Fenster im Bürogebäude eingebaut und die Produktion erhält Ihre Zwischendecke. Danach geht es an das Dach und die Fassade der Montagehalle.


Das Erdgeschoss des neuen JR Marketing Bürogebäudes ist fertig und die Decke verlegt

26.11.2016

Dank des stabilien Wetters konnte in dieser Woche das Erdgeschoss unserer zukünftigen Verwaltung fertig gemauert werden und Ende dieser Woche wurde auch noch die Decke verlegt. Mitte der nächsten Woche wird dann die Decke betoniert und es kann weiter nach oben gehen. Drücken wir mal die Daumen, dass auch das Wetter mitspielt. 😉
Nun kann man unsere zukünftigen Räume im neuen Bürogebäude von JR Marketing deutlich erkennen und bekommt langsam ein Gefühl für die neue Größe.

Auch im Bereich der Produktions- und Montagehalle ging es in dieser Woche weiter, die Fundamente für die Stahlstützen wurden ausgehoben und mit Armierung versehen.


Das Erdgeschoss ist schon fast fertig

19.11.2016

Leider war das Wetter in dieser Woche nicht so das wirkliche Bauwetter – Anfang der Woche Frost und zum Ende der Woche Dauerregen und zwar ergiebig. 🙁 Wie man leider auch auf den Bildern sehen kann – nein wir bauen keinen Pool und auch kein Tauchbecken! Aber unser Team vom Bau bleibt feste dran und wir hoffen, dass nächste Woche die Decke des EGs betoniert werden kann.


Es geht aufwärts bei JR Marketing

11.11.2016

In dieser Woche haben die Maurerarbeiten für unser Bürogebäude begonnen. Jetzt kann man täglich sehen, wie das Gebäude wächst.


Die Bodenplatte für das Verwaltungsgebäude wird gegossen

08.11.2016

Heute Vormittag wurde die Bodenplatte unserer neuen Büros gegossen. Es dauert nun nicht mehr lange und es geht nach oben. 🙂


Offizieller „Erster Spatenstich“ zum neuen Firmensitz

07.11.2016

Heute war es soweit – der offizielle erste Spatenstich konnte erfolgen, zusammen mit Limburgs Bürgermeister Dr. Marius Hahn und weiteren Gästen. Hier die Rede von Dirk Joeres zum ersten Spatenstich:

Ich freue mich heute zahlreiche Gäste begrüßen zu dürfen unter anderem den Bürgermeister der Kreisstadt Limburg Herrn Dr. Marius Hahn, den IHK Präsident, Herrn Ulrich Heep den Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Herrn Stefan Laßmann, den Geschäftsführer der WFG Herrn Walter Gerharz, unsere zukünftige Nachbarn und die Pressevertreter/innen.

Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Gäste!

Von George Eliot stammt der Satz:
„Jeder Tag ist ein neuer Anfang.“ Ich möchte hinzufügen: Mancher Tag ist ein ganz besonderer Anfang. Und der heutige Tag ist für uns der sichtbare Anfang eines neuen Kapitels in unserer Firmengeschichte.

Mit dem heutigen ersten Spatenstich legen wir den Grundstein für unseren neuen Firmensitz. Heute können wirklich alle sehen:
Jetzt geht’s los!
Jetzt wird es ernst!

Wir haben uns für diesen Standort aus guten Gründen entschieden:
Die gute Lage in der unmittelbaren Nähe zur A3
Die sehr gute ausgebaute Infrastruktur eines wachsenden Gewerbegebietes – was ja nicht zu übersehen ist. Und den notwendigen Raum für zukünftige Erweiterungen.

Aber vor allem haben wir gespürt: Wir sind willkommen. Insbesondere die Stadtverwaltung hat daran nie einen Zweifel gelassen. Wir haben im Rathaus faire und verlässliche Partner gefunden. Angefangen bei den ersten Gesprächen zur Findung eines passenden Grundstückes, bis hin zum unkomplizierten Bauantrag. Dafür, lieber Herr Dr. Hahn, danken wir Ihnen, Frau Sandra Köster und Ihren Mitarbeitern.

Wir sind uns bewusst, dass einem Gastgeber die Gäste am liebsten sind, die etwas mitbringen. Wir bringen mehr mit als nur ein paar Aufträge für die Bauindustrie. Schließlich sollen hier auf Dauer 30 Arbeitsplätze entstehen. Darauf sind wir besonders stolz.
Meine Damen und Herren, wir setzen heute ein sichtbares Zeichen – im wahrsten Sinne des Wortes:
Wir machen den ersten Spatenstich – das bedeutet:
einen guten Anfang machen. Das bedeutet:
die Voraussetzungen schaffen für Größeres.
Das wollen wir heute tun. Wir setzen in die Tat um, was vor fast 2 Jahren Ende 2014 als Idee begann und ab Mai diesen Jahres mit Projektleiter Peter Merz konkret wurde. Ab heute ist unübersehbar, dass die Idee Wirklichkeit wird. In den kommenden Wochen und Monaten kann jeder sehen, wie der Bau von Tag zu Tag wächst.
Unser neues Gebäude haben Sie zusammen mit uns – für uns entworfen, lieber Herr Architekt Ritz und es werden nach Ihren Plänen geschickte Menschen für uns bauen – die Firma Opel Projektbau aus Diez als Generalunternehmer. Wenn Sie dann Ihre Arbeiten erledigt haben und dieser Bau in 6 Monaten bezogen wird, geht unsere Arbeit hier erst richtig los. Schließlich verdreifachen wir mit dem Neubau die Flächen für Produktion, Lager und Verwaltung auf zusammen fast 1.700 m². Damit und den entsprechenden Erweiterungsflächen sind wir uns sicher für die Anforderungen der nächsten Jahre gut gerüstet zu sein.

Eines verbindet unsere Arbeit in der Zukunft mit Ihrer Arbeit in den nächsten Wochen und Monaten:
Ein stabiles Haus braucht ein solides Fundament, auf dem es lange stehen kann. Unser neues „zu Hause“ bekommt ein solides Fundament.

design112 und JR Marketing hat das auch – nämlich unser bewährtes Team, welches das eigentliche Fundament ist. Darauf bauen wir auch in Zukunft. Danke auch an:
Unsere Finanzierungspartnerin die Volksbank Rhein-Lahn-Limburg, vertreten von Herrn Klaus Merz.
Unseren Steuerberater die MNT Gruppe vertreten durch Herrn Jochen Altbrod, der in allen Phasen für uns da war und ist.
Besonderen Dank geht an mein Team
und natürlich an meine Familie.


Fundamente für die neue Verwaltung

18.10.2016

Gerade war alles so schön sauber und schon wird wieder gebaggert. 😉 Die Erdarbeiten für die Fundamente unseres neuen Bürogebäudes sind in vollem Gange und kommen zügig voran.


Für einen allzeit sicheren Stand – Bodenverbesserung

12.10.2016

Heute wurde an unserem neuen Standort die Boderverbesserung abgeschlossen, damit unser neues Firmengelände auch immer sicher steht.


Der Große hat seine Arbeit erledigt

08.10.2016

Die Erdarbeiten sind weiter fortgeschritten und der Vermesser hat die Grobabsteckung vorgenommen. Nun kann man schon langsam erahnen, wie die Abmessungen sein werden.


Schweres Gerät zum Start – Jetzt wird geräumt ;-)

28.09.2016

Heute ist der Startschuss für unseren Neubau gefallen. Die Erdarbeiten haben begonnen, der Mutterboden von unserem neuen Firmengelände wurde abgeschoben.

Dazu kam schweres Gerät zum Einsatz und Ruck-Zuck war das „Stoppelfeld“ verschwunden und es sieht nun aus wie eine echte Baustelle. In den nächsten Tagen geht es mit der Baugrundvorbereitung weiter.

Nach oben